brazilian+butt+lift,+BBL,+BBL+fat+transf

BRAZILIAN BUTT LIFT (BBL)

Der Brazilian Butt Lift, kurz BBL genannt, ist ein Po Lifting, das gleichzeitig die gesamte Figur modelliert. In den Händen des erfahrenen Plastischen Chirurgen ist die BBL OP eine sehr intelligente Lösung. Beim BBL können Sie z. B. diätresistente Fettpolster absaugen und das Eigenfett zur Poformung einsetzen lassen. Der Eingriff BBL mit Eigenfett setzt sehr viel Erfahrung beim Plastischen Chirurgen voraus. Es ist eine Körperformung, die eindrucksvolle Ergebnisse erzielen kann. Ziel der Fettabsaugung (Liposuktion) ist nicht nur Fett für die Buttlift Povergrößerung zu gewinnen. In den meisten Fällen wird die Taille deutlich verschmälert, um die weibliche Figur zu betonen. Daher stellt der BBL eine körperformende Chirurgie dar, die stets individuell geplant werden muss.


Durch die zwei Schritte Liposuktion und Eigenfett-Transfer werden beim BBL zwei Operationen in einer durchgeführt. Zunächst wird überschüssiges Fett an Ober-/ Unterbauch, Rücken, Flanken und Taille abgesaugt. Die Taille wird schmaler, die Rundung des Pos betonter - gleichzeitig wird der Übergang Rücken zu Po „definiert“. Fettpolster, die diätresistent sind, werden abgesaugt. Der untere Rücken wird durch die BBL OP schlank und straff. Mit einem BBL können Sie also viele Fliegen mit einer Klappe schlagen!


Der Bauch ist nun schlank, die Taille so schmal wie möglich. Bei einer normalen Fettabsaugung würde man das Fett entsorgen. Die Operation wäre zu Ende. Doch bei der Brazilian Butt Lift OP folgt der zweite Operationsschritt.

Das eigene Fett wird aufbereitet, um den Körper zu modellieren: die seitlichen Regionen am Po, die eingedrückt wirken, werden aufgefüllt. Oder die zentrale Po-Region, die für die Vorwölbung des Pos verantwortlich ist, wird aufgefüllt. Ein anderer, extrem wichtiger Aspekt, ist beim BBL die „Linienführung“ der Hüften. Je nach Körpertyp kann diese durch eine BBL OP so verändert werden, dass die gewünschte weibliche Form entsteht. Dies wird auch als Apfel-Po bezeichnet.


Ein Brazilian Butt Lift ist eine zweiteilige Behandlung, die insgesamt bis zu vier Stunden dauern kann - je nach Umfang des Eingriffs bzw. der Absaugemenge des Eigenfetts erhöht sich die OP-Dauer. Vorzugsweise wird der BBL unter Vollnarkose durchgeführt. 

RISIKEN UND ERHOLUNG

Die Risiken und Komplikationen können zwar nie gänzlich ausgeschlossen werden, sie sind aber fast immer sehr gering. Zu den typischen Begleiterscheinungen gehören Schwellungen und Blutergüsse im jeweiligen Spender- und Zugangsbereich. Nach ein bis zwei Wochen sollten die Spuren der Fettabsaugung und der Fetteinspritzstellen verschwunden sein.
Bereits im OP bzw. unmittelbar nach der Behandlung bekommt die Patientin eine Kompressionshose angezogen, die sie etwa 2 bis 4 Wochen lang tragen muss. Nach einer größeren OP sollte man mindestens eine Übernachtung in der Klinik einplanen;. Ganz wichtig ist das Einhalten der Schlafposition auf dem Bauch für die nächsten 2 bis 3 Wochen sowie eine Schonungszeit. Insofern sollte man sich auch eine 14-tägige Berufspause und dem Körper viel Ruhe zum Erholen gönnen.
Der Einheilungsprozess des Fetts geschieht in den ersten 2 Wochen. In dieser sensiblen Zeit sollte besonders darauf geachtet werden, möglichst wenig Druck auf die behandelte Gesäßregion auszuüben. D.h. auch am Tag das Liegen auf dem Rücken und Sitzen auf ein Minimum reduzieren, im Idealfall nicht länger als eine Stunde, um Druckbelastungen so gering wie möglich zu halten.

BBL BEI DR. M. ÖZYURTLU

Bei Fragen zum BBL Eingriff schreiben Sie uns an. Wir beraten Sie gerne weiter und machen Ihnen auf Wunsch ein unverbindliches Angebot.