nipplecorrection.jpg

BRUSTSTRAFFUNG

Eine runde, feste Brust gilt gemeinhin als weiblich und verführerisch: Doch nicht jede Frau hat von Natur aus volle und straffe Brüste. Auch aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses, durch eine Schwangerschaft, die Stillzeit und hormonelle Veränderungen kann die weibliche Brust im Laufe der Jahre an Form und Festigkeit verlieren. Hierbei denken sich die für das Volumen bestimmenden Anteile der Brust mitsamt des Warzenvorhofkomplexes abwärts. Im Extremfall kann das zum optischen Eindruck einer hängenden und schlaffen Brust führen


Die Bruststraffung wird mit ähnlichen Techniken und Prinzipien wie bei der Brustverkleinerung durchgeführt. Es umfaßt nur die Änderungen, die an der Form der Brust vorgenommen werden, ohne das Brustgewebe zu verkleinern.Bei Bedarf kann der vergrößerte dunkle Bereich um die Brustwarze (Warzenhof) auch während der Operation verkleinert werden.Die Operationstechnik kann je nach Brust Typ und erwünschter Form variieren.

Im Allgemeinen kann beim Erschlaffen ersten Grades, bei der keine überschüssige Haut vorliegt, ohne deutliche Narben eine Brustvergrößerung nur durch die Platzierung einer Brustprothese durchgeführt werden.

Bei fortgeschrittenem Volumenverlust im schlaffen Brustgewebe 2. und 3. Grades, bei der überschüssige Haut entfernt und das Brustgewebe geformt wird, kann ein Brustimplantat erforderlich sein. Der Eingriff dauert in der Regel zwei bis drei Stunden. Sie wird bei Vollnarkose und stationär durchgeführt und ist mit einem Klinikaufenthalt von einem Tag verbunden. Nur in seltenen Fällen findet der Eingriff ambulant statt.

RISIKEN UND ERHOLUNG

Das Risiko für Komplikationen bei einer Bruststraffung ist sehr gering.. Bei unprofessioneller Ausführung der Bruststraffung kann es zu Größen- und Seitendifferenzen oder einer Ungleichheit der Brustwarzen kommen. Daher ist es immens wichtig, die Operation von einem erfahrenen Chirurgen durchführen zu lassen. In den ersten sechs Wochen nach der Operation muss die Patientin einen speziellen Stütz-BH tragen, der die Brust schützt und die Wundheilung unterstützt. Sie sollte sich rund zwei bis drei Wochen Ruhe gönnen. Nach etwa sechs Wochen darf die Patientin wieder Sport treiben.

BRUST OP BEI DR. M. ÖZYURTLU

Ihr Plastischer Chirurg sollte viel Erfahrung auf dem Gebiet der Brust-OP haben. Für Ihre individuelle Beratung können Sie uns anschreiben, wir beraten Sie unverbindlich.