botox.png

DEEPPLANEFACELIFT - GOLDEN STANDARD

Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Elastizität. Wenn das Stützgewebe der Haut deutlich gelockert ist, äußert sich dies in herabhängenden Wangen, einem hängenden Doppelkinn oder Hals und Falten zwischen dem Nasenloch und dem Mundwinkel. Mit einem DeepPlaneFaceLifting behandeln wir diese äußeren Zeichen des Alterns.

In der Vergangenheit haben plastische Chirurgen nur das Hautgewebe des gesamten Gesichts angehoben und festgezogen, was zu einem unnatürlich straffen Gesicht führte. Heutzutage stellen die plastischen Chirurgen das Hautgewebe sowie das Bindegewebe und das Muskelgewebe wieder her, so dass das Ergebnis gedämpfter aussieht.

Wir führen alle Straffungen im Gesicht und Halsbereich mit DPFL Technik durch. Bei einem Deep Plane Lifting preapariert und hebt der Gesichtschirurg in einer unter dem SMAS befindlichen Gewebeschicht, die Haut muss dabei nicht vom SMAS getrennt werden. Dabei werden auch tiefere Muskelschichten abgelöst und der gesamte Gewebeblock gestrafft und fixiert. Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist die geringe Gefahr einer oberflächlichen Vernarbung der Haut und dass die natürliche Mimik erhalten bleibt, da die Dynamik des SMAS bewahrt wird.

Der Deep Plane Face Lift ist die beliebteste Variante und wird als Goldener Standard unter den Facelifts angesehen. Die Technik verbessert das Aussehen Ihrer Augen, Ihres Halses, der Stirn, der Nase und der Lippen und ermöglicht eine enorme Verbesserung der Optik.

Die Ergebnisse können zwischen 10-15 Jahre anhalten. Den natürlichen Alterungsprozess kann man jedoch nicht aufhalten.

KLASSISCHER FACELIFT

Bei einem Klassischen Facelifting spricht man von der bevorzugten Behandlung für Schläfen, Wangen, Kiefer, der Jawline, Hals und dem Nacken.


Mit einem Klassischen Facelifting strafft der plastische Chirurg eine tiefe Gewebeschicht in Richtung Haaransatz (Schläfen). Der Einschnitt erstreckt sich vom Haaransatz vor und bis hinter die Ohren zum Haaransatz. Die Haut im Gesicht und am Hals wird gelockert, wonach die Haut und die darunter liegenden Muskeln und das Bindegewebe angehoben wird. Dabei spannt der Chirurg die Muskeln an der Vorderseite des Halses durch die Seite des Gesichts an. Bei Bedarf wird unter dem Kinn ein zweiter Schnitt gesetzt. Zum Schluss wird überschüssige Haut entfernt und genäht. Die Operation dauert mehrere Stunden und findet unter Vollnarkose statt.

FACELIFT UNTERER GESICHTSBEREICH

Das Facelifting, des unteren Gesichtsbereichs (lower face) ist die bevorzugte Behandlung für schlaffe Wangen, Kiefer und der Jawline. 

Der Einschnitt verläuft über die Koteletten entlang der Vorderseite der Ohren. Die Haut im Gesicht wird gelockert, wonach der plastische Chirurg die Haut und die darunter liegenden Muskeln und das Bindegewebe anhebt. Dabei spannt der Chirurg die Muskeln an der Vorderseite  des Gesichts an. Dann wird die überschüssige Haut entfernt und genäht. Die Operation verläuft in Vollnarkose und dauert ca 3-4 Stunden.

FACELIFT OBERER GESICHTSBEREICH

Mithilfe des Stirnlifting – Schläfenlifting (oberes Facelifting) erreicht man eine eindrucksvolle Veränderung des Gesichtsausdrucks im Stirn- und Schläfenregion sowie der Augenbrauenpartie. Der Gesichtsausdruck beim Facelift wird bestimmt durch Augenbrauen, die Augenlider und die Faltenbildung auf der Stirnhaut. Verliert die Stirnhaut ihre Fixation, so wandert sie der Schwerkraft folgend nach unten, was sichtbar wird am Absinken der Augenbrauen. Ist der Augenbereich optisch kleiner, erscheint man müde, traurig oder reserviert. Altersbedingte tiefe Stirnfalten können diesen abgespannten und unfreundlich wirkenden Gesichtsausdruck noch verstärken.

Straffung der Stirn und der Schläfe


Beim Stirnlifting hebt man die Augenbrauen an und störende Falten werden dauerhaft beseitigt. Das Ergebnis des Stirnliftings läßt sich sehr leicht am Spiegel simulieren. Das Anheben der Augenbrauen öffnet die Augen und strafft die Lid- und Wangenhaut und führt zu einer sehr eindrucksvollen Verjüngung. Oftmals ist eine kombinierte Korrektur sinnvoller, da eine isolierte Maßnahme wie z.B. eine Lidkorrektur das Problem nur einseitig verändert. Beim Temporallift oder auch Schläfenlift wird ein kleiner Schnitt in der Kopfhaut der Schläfenregion gemacht. Die späteren Narben sind fast nicht erkennbar. Durch diesen Eingriff kann die seitliche Stirn- und Schläfenhaut gut geglättet und gestrafft werden. In der Schläfenregion wird überschüssige Haut entfernt. Danach behält die Haut ihre Position. Das Ergebnis ist dauerhaft und nimmt nur mit dem natürlichen Alterungsprozess ab. Die Narben sind klein und im Haar versteckt. Die Operation erfolgt in Vollnarkose und dauert zwischen 1 - 2 Stunden.

MIDFACELIFT

Diese spezielle Methode des Faceliftings kann schon in relativ jungen Jahren zur Anwendung kommen, wenn ein schwaches Bindegewebe zu vorzeitiger Hautalterung führt. Die Fettunterpolsterung, die sich bei jugendlicher Haut im Bereich des Jochbeins befindet, sackt nach unten hin ab, wodurch sich die typischen Tränensäcke und Hängewangen im Bereich der Mundwinkel ausbilden. Das Midface-Lifting eignet sich deshalb hervorragend als Ergänzung zu einer Unterlidoperation, bei der sich nicht nur die Tränensäcke, sondern gleichzeitig, ohne zusätzlichen Schnitt, die abgesunkene Wangenpartie und Nasolabialfalten effektiv behandeln lassen.


Es wird ein Schnitt am Unterlid gesetzt, der leicht nach außen geführt wird. Anschließend wird das Bindegewebe und die darunter befindliche Muskulatur, sowie ggfs. das Fettgewebe angehoben und an der Knochenhaut am äußeren Lidwinkel befestigt. Ziel des Eingriffs ist die Verlagerung des abgesunkenen Volumens in den Wangenknochenbereich, sowie die Straffung des Mittelgesichts durch Entfernung der überschüssigen Haut. In diesem Eingriff werden tieferliegende Hautstrukturen in ihrer Lage verändert (DPFL Technik) Die leicht gestraffte Haut legt sich anschließend faltenfrei darüber, sodass ein maskenhaftes Aussehen vermieden und der individuelle Ausdruck des Gesichts erhalten bleibt. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert ca 2-3 Stunden.

KOMBINIERBARE BEHANDLUNGEN ZU EINEM FACELIFT

Augenlidkorrektur, Liplift, Stirnlift, Temporallift, Fox Eye, Necklift, Liquid Lift & Lipofilling: Beim Ausfüllen tieferer Falten wie der Nasen-Lippen-Falte und der Puppenlinien (die Falten, die von den Mundwinkeln bis zum Kiefer reichen) kann der plastische Chirurg eine Lipofilling-Behandlung anbieten. Das körpereigene Fett wird verwendet, um Teile des Gesichts zu korrigieren oder Volumen hinzuzufügen.

RISIKEN UND ERHOLUNG

Es können Hämatome entstehen. Die Haut kann sich nach der Behandlung einige Wochen lang seltsam, angespannt und taub anfühlen. Sehr selten treten kleine Infektionen um die Wunden auf, die ziemlich schnell heilen. Narben können nicht verhindert werden, sind jedoch aufgrund der Lage der Inzision nur minimal sichtbar. Je nach OP Eingriff kann sich das Gesicht über der Ohrmuschel im Schläfenbereich angespannt oder vorübergehend taub anfühlen. Der Kopf sollte sich minimal bewegen (Biegen und Drehen), damit die Wundnaht nicht zu stark gespannt wird. Das Engegefühl um den Mund (bei Klassischem- und Lower Facelift) kann in der ersten Woche beim Essen oder Zähneputzen zu Beschwerden führen. Im Laufe der Woche wird das Gefühl um den Mund weicher und das Essen leichter. Darüber hinaus sollten Sie berücksichtigen, dass Sie 14 Tage lang keine anstrengende körperliche Arbeit verrichten können. Nach 4 Wochen können Sie wieder alle Aktivitäten wie Sport und schwere körperliche Arbeit ausführen.

FACELIFTING BEI DR. M. ÖZYURTLU

Das Facelifting ist eine Behandlung, bei der Sie einen großen Unterschied erwarten können. Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten eines Facelifts oder die Kosten erfahren? Welche OPs Sie mit kombinieren können? Besprechen Sie Ihre Motivationen und Erwartungen mit uns. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir beraten Sie gerne über die für Sie am besten geeignete Gesichtsbehandlung, das erwartete Ergebnis und die Nachsorge.