plastischer-chirurg-dr-martin-gesicht.jp

STIRNLIFT / BRAUENLIFT

Häufig wird bei der Verjüngung des Gesichts die Stirnregion vollständig außer acht gelassen. Neben dem klassischen Facelift, Mittelgesichtslift oder dem Halslift, wird das Stirnlift durch das Einführen der Botuliniumtoxintherapie immer seltener durchgeführt aber auch beherrscht. Darüber hinaus gibt es unabhängig vom Alterungsprozess Patienten, die eine tiefe Lage ihrer Augenbrauenregion beklagen. Sowohl für die alternde Stirnregion, die durch Runzeln und Falten an Attraktivität verliert aber auch für tief sitzende Augenbrauen kann ein Lift des oberen Gesichts, also der Stirn eine sinnvolle Maßnahme darstellen um diesen Zustand zu beheben. Im Gegensatz zur Botulinium-Toxin-Behandlung kann mit dem Stirnlift ein dauerhafter Zustand erreicht werden und zugleich ein Überschuss an Haut aber auch tief-sitzende Augenbrauen behoben werden.

DAS OFFENE STIRNLIFT – EINE ETABLIERTE UND SICHERE TECHNIK MIT GROSSEM EFFEKT

Das offene Stirnlift stellt eine althergebrachte und wohl etablierte Methode zur Verjüngung der Stirnregion dar. Der Schnitt verläuft auf dem behaarten Kopf oder am Übergang der Stirn zum Haaransatz. Das offene Stirnlift wird so geplant und durchgeführt, dass die Stirnregion komplett unterminiert und gelöst wird. Dadurch können die Weichteile und die Haut vollständig mobilisiert und nach oben bewegt werden. Es wird dann Überschuss an Haut entfernt und vernäht. Auf diese Weise kann die Spannung an der Haut und der darunter liegenden Muskulatur neu eingestellt werden und die Brauenregion mit angehoben werden.

Das offene Stirnlift wird sehr oft mit dem Temporallift (Schläfenlift) ergänzt. Ein zusätzlich kleiner Schnitt in der Kopfhaut an der Schläfenregion kann die seitlichen Stirn- und Schläfenhaut (und somit auch die seitliche Augenbrauenregion) gut glätten und straffen. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose und dauert in der Regel 1-2 Stunden.

TEMPORALLIFT-SCHLÄFENLIFT

Das Schläfenlift wird manchmal isoliert und manchmal zusammen mit einem Facelift nachgefragt. Im Rahmen der natürlichen Alterungsvorgänge kommt es zu einer Erschlaffung der Haut im Bereich der Schläfen und seitlichen Stirn, so dass häufig die seitliche Augenbraue abzusinken scheint. Durch eine Straffung der Haut kann seitlich an den Schläfen eine Anhebung erfolgen. Hierdurch verjüngt sich das Erscheinungsbild oft ganz erheblich und der Blick wirkt jünger und klarer. Seitlich vorhandene Falten werden gemildert und in ihrem Verlauf ebenfalls angehoben. Teils werden selbst seitliche Stirnfalten gemildert und die obere Wangenpartie angehoben.

Das Schläfenlift als eigenständiger Eingriff wird üblicherweise nur in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch kann aber auch ein zusätzlicher Dämmerschlaf durch einen Anästhesisten erfolgen.
Die Operation erfolgt über eine seitliche Hautinzision im Bereich der behaarten Kopfhaut, etwa 3 cm hinter der Haarlinie. Hierüber wird das Gewebe unter der Haut vorsichtig gelöst und nach hinten und oben verschoben. So kommt der Effekt der Anhebung zustande. Stabile Faszien-Nähte unter der Haut fixieren das Straffungsergebnis.

DAS OFFENE BRAUENLIFT

Nicht immer lässt sich die gewünschte Augenbrauenposition durch ein Lifting der Stirn verwirklichen. Außerdem ist das Unterminieren und damit die ausgedehnte Präparation und Manipulation der Stirn nicht immer notwendig bei einem Vorfall der Augenbraue. Gerade bei sehr dichter Behaarung der Augenbraue kann es hier sinnvoll sein, ein offenes Brauenlifting durchzuführen. Dazu wird ein kleiner Schnitt am Übergang zwischen dem Oberrand der Augenbraue und der Stirn vorgenommen, der so angelegt wird, dass er später im Verlauf der Augenbraue verschwindet. Durch ein Entfernen der darüber liegenden Haut lässt sich die Augenbraue auf die gewünschte Höhe und Position einstellen.

RISIKEN UND ERHOLUNG

Das Stirn- und Schläfenlift, bei Bedarf auch kombiniert mit anderen Verfahren zur Verjüngung der Augenregion, ist eine Routineoperation und in den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit wenigen Risiken behaftet. Wie bei jeder anderen Operation kann es zu Blutergüssen, Schwellungen oder einer Entzündung kommen. Bei einer allgemein guten Gesundheitslage, unter Antibiotikaprophylaxe und schonender Operationstechnik sind diese Risiken jedoch gering. Durch die Straffung der Hautschichten kann es zu einem vorübergehend herabgesetzten Gefühlsempfinden der Stirn kommen, welches sich jedoch bald bessert. Verletzungen von Nerven mit einem dauerhaften Funktionsausfall sind sehr selten. Die Narben verheilen in der Regel sehr gut und sind in der behaarten Kopfhaut so versteckt, dass sie kaum auffallen. 


Insgesamt handelt es sich um ein sicheres und komplikationsarmes Verfahren. Durch die dauerhafte Anhebung der Brauenregion verschwinden die meisten waagerechten Stirnfalten und das Gesicht wirkt deutlich entspannter. Verstrichene Zornesfalten und Krähenfüße lassen die Augenpartie deutlich größer wirken. Der Verjüngungseffekt und die positive Ausstrahlung führen zu einer hohen Patientenzufriedenheit.

Alles was Sie für die postoperative Nachsorge benötigen, erhalten Sie von uns. In den ersten Tagen sollten Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper ausschließlich auf dem Rücken liegen, sich möglichst viel Ruhe gönnen und die Stirn durchgehend kühlen. Sie dürfen aufstehen, sollten sich aber nicht anstrengen. Eventuell entstandene Schwellungen und Blutergüsse bilden sich in den ersten Tagen nach der Operation zurück. Der Verband wird nach wenigen Tagen abgenommen, danach dürfen Sie Ihre Haare waschen. Sport ist nach Absprache mit Ihrem Arzt wieder nach etwa 4-6 Wochen erlaubt. Sauna- und Dampfbadbesuche sollten Sie für 3 Monate vermeiden.

STIRNLIFT BEI DR. M. ÖZYURTLU

Möchten Sie Ihre herabhängenden Augenbrauen und schlaffe Stirnhaut loswerden? In einer persönlichen Beratung wird besprochen, welche Methode für Sie geeignet ist, wie lange die Behandlung dauert und welches Ergebnis erwartet wird. Sie können sich über weitere kombinierbare OPs und die Kosten informieren. Kontaktieren Sie uns unverbindlich.